• DE
  • EN
RLP

Die Gedenkstätte

Gedenken und Mahnen – sind Ziele der Arbeit der Landeszentrale für politische Bildung in der Gedenkstätte „SS-Sonderlager/KZ Hinzert“. In Hinzert arbeitet die Landeszentrale mit dem Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert e.V. zusammen.

Eröffnung des Dokumentations- und Begegnungshauses am 10.12.2005

Ministerpräsident Beck und Premierminister Junker beim ablegen einer Rose am Wercollier-Mahnmal

Nachdem die Landeszentrale für politische Bildung im Auftrag der Landesregierung eine Konzeption für die Gedenkstätte ausgearbeitet hatte (1991/1992), installierte sie seit 1994 ein Informationstafelsystem unter freiem Himmel, das die "Stätten der Unmenschlichkeit" im Umfeld des ehemaligen Lagers ausweist und in ihrer historischen Bedeutung erläutert. Der rheinland-pfälzische Landtag fasste im Jahr 2002 einstimmig den Beschluss, ein Dokumentations- und Begegnungshaus neben der Gedenkstätte zu errichten. Es wurde am 10. Dezember 2005 in Anwesenheit des luxemburgischen Premierministers Jean-Claude Juncker und des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck eröffnet.