• DE
  • EN
RLP

Die Dauerausstellung

Der Blick der Besucher/innen beim Betreten des Ausstellungsraumes wird auf das große Fenster fallen, das dem Raum Tageslicht gibt, vor allem aber eine doppelte Funktion für die Ausstellung erfüllt. Durch den Blick nach draußen wird die heutige Realität des Geländes sichtbar, auf dem sich das ehemalige Häftlingslager von 1939 bis zur Auflösung des KZ im März 1945, und dann auch ungenutzt weiter bis 1946 befand.

Die Dauerausstellung

Eine Dauerausstellung im "Dokumentations- und Begegnungshaus" neben dem Friedhof ist seit Dezember 2005 in der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert zu sehen.

Die Ausstellung gruppiert sich in sieben verschiedenen Themenbereiche.

Die Themenbereiche der Dauerausstellung

  • Die Geschichte des Lagers
  • Die Häftlinge
  • Täter und Taten
  • Morde in Hinzert
  • Lageralltag
  • Künstlerische Zeugnisse
  • Nach 1945

Informationsmöglichkeiten in der Dauerausstellung

  • Die Ausstellungstexte sind an den Wänden des Ausstellungsraumes zu lesen.
  • Ein Projektionswürfel für Informationen grundlegender Art mit Informationsfilmen, elektronischen Karten und historischen Fotos.
  • Ein großes Fenster macht im Ausstellungsraum durch den Blick nach draußen die heutige Realität des Geländes sichtbar.
  • Erweiterte biographische Zeugnisse zu Opfern und Tätern befinden sich in Vitrinen und Schubladen.
  • Film- und Tondokumente von Zeitzeugen über ein entsprechendes Audioguide-System in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch, sowie zu den ausgesuchten Themen der Ausstellung sind an den Monitoren an den Ausstellungswänden zu sehen.
  • Vertiefungsstationen: Der Abruf von ergänzenden Informationen zu einzelnen Ausstellungsthemen ist an speziellen PC-Stationen möglich.