• DE
  • EN
RLP

28.04.2015

Pädagogische Fachtagung „Darf man über Hitler lachen?“ – Humor und Satire als Mittel der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus sowie aktuellem Rechtsextremismus

Am Samstag, 13. Juni 2015, von 9.30 bis 17 Uhr in der Gedenkstätte KZ Osthofen mit Fachvorträge, Workshops und abschließendem Podiumsgespräch

Vor dem Hintergrund der medialen Entwicklungen der letzten Jahre werden Potenziale und Grenzen von Humor und Satire in der pädagogischen Auseinandersetzung mit der NS-Geschichte sowie aktuellem Rechtsextremismus beleuchtet und diskutiert. Hierzu kommen Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen zu Wort, z.B. Leo Fischer, Redakteur der Satirezeitschrift "Titanic" und Dr. Jesko Friedrich von der NDR-Redaktion "extra3". Konkrete Beispiele und didaktische Möglichkeiten werden in Workshops vorgestellt. Ein abschließendes Podiumsgespräch soll Perspektiven und Herausforderungen für die weitere Arbeit aufzeigen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Förderverein Projekt Osthofen e.V.

Die Veranstaltung ist kostenlos und nach Pt. 4.2 der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Frauen und Jugend vom 16.05.2003 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt. Die Freistellungsnummer lautet: 15LPB0301

Einladungsflyer

Anmeldung/Information:

NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz/Gedenkstätte KZ Osthofen

Ziegelhüttenweg 38

67574 Osthofen

Tel.: +49 (0) 62 42 - 91 08 0
Fax: +49 (0) 62 42 - 91 08 20

Email