• DE
  • EN
RLP

28.04.2015

„Kinder über den Holocaust“ – Theaterpädagogische Fortbildung für Lehrkräfte und Multiplikatoren

Am Donnerstag, 08. Oktober 2015 von 10 bis 17 Uhr in der Gedenkstätte KZ Osthofen mit der Historikerin Elisabeth Kohlhaas un der Theaterpädagogin Bettina Frank

Unmittelbar nach Beendigung der Kriegshandlungen wurden in Polen Interviews mit überlebenden jüdischen Kindern durchgeführt. Deren Aussagen stehen noch unter dem Eindruck der Geschehnisse: Sie bezeugen zeitnah und direkt die Erfahrungen von Drangsalierung, Angst und Verfolgung. Sie berichten von mutiger Rettung ebenso wie von verweigerter Hilfe. Unter den Titeln „Kinder über den Holocaust. Frühe Zeugnisse 1944–1948“ und „Vor Tieren hatten wir keine Angst, nur vor Menschen“ wurden die Protokolle 2008 in deutscher Sprache erschlossen und ausgewertet. Aufbauend auf diesen Quellen wurde im Jahr 2009 dazu eine Theatercollage, begleitet von einem theaterpädagogischen Materialienkoffer, entwickelt. Elisabeth Kohlhaas, Mitherausgeberin der Quellenedition und Bettina Frank, Theaterpädagogin und Mitentwicklerin des Koffers, werden über die Einsatzmöglichkeiten und den Umgang mit dem Koffer anhand praktischer Beispiele und Übungen informieren.

Zielgruppe: Lehrkräfte für „Darstellendes Spiel“, Leiterinnen und Leiter von Theater-AGs, Pädagoginnen und Pädagogen der schulischen und außerschulischen Bildung, die mit darstellendem Spiel arbeiten.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Förderverein Projekt Osthofen e.V.

Die Veranstaltung ist kostenlos und nach Pt. 4.2 der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Frauen und Jugend vom 16.05.2003 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt. Die Freistellungsnummer lautet: 15LPB0302

Anmeldung/Information:

NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz/Gedenkstätte KZ Osthofen

Ziegelhüttenweg 38

67574 Osthofen

Tel.: +49 (0) 62 42 - 91 08 0
Fax: +49 (0) 62 42 - 91 08 20

Email

 

 

.