• DE
  • EN
RLP

08.03.2017

Helmut Becker: Vom HJ-Scharführer zum „Volksschädling“

Vortrag in der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert am Sonntag, 07.05.2017 um 14:30 Uhr

In diesem Jahr stehen Kindheit und Jugend in der Zeit des NS im Mittelpunkt der Gedenk- und Erinnerungsarbeit. Aus Anlass des Kriegsendes am 08. Mai 1945 hat der Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert den Zeitzeugen Helmut Becker eingeladen.

Helmut Becker wurde am 16. April 1926 in Idar-Oberstein geboren und stammt aus einfachen Verhältnissen. Er war in jungen Jahren ein sehr begabter Skiläufer, der zu spät von einem Wettkampf nach Hause kam und daraufhin durch die Gestapo als "Volksschädling" verhaftet wurde. Er erzählt von seiner Jugend zur NS-Zeit, seiner Inhaftierung im Jugendkonzentrationslager Moringen und wie es dazu kam. Ebenso berichtet er darüber, wie es ihm und anderen während des 2. Weltkrieges erging und wie die Zeit danach aussah.

Veranstaltet von:
Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert e. V.
Georg Mertes (0 65 86 - 99 29 24)

In Kooperation mit:
Adolf-Bender-Zentrum St. Wendel