• DE
  • EN
RLP

21.07.2017

Comics zum KZ Osthofen zeichnen

Workshop für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren von Montag, 9. Oktober bis Mittwoch, 11. Oktober 2017 im Rahmen des Themenschwerpunktes „Die NS-Zeit im Comic“ in der Gedenkstätte KZ Osthofen

Wie können Aspekte der Geschichte des KZ Osthofen, aus dem Lageralltag der Häftlinge, aus Widerstand und Verfolgung in einem Comic jugendgerecht umgesetzt werden ohne, dass eine Verharmlosung stattfindet? Das wollen wir mit Euch versuchen! Nachdem ihr am ersten Nachmittag die Gedenkstätte und die Geschichte des KZ Osthofen kennengelernt habt, sollen in den nächsten beiden Tagen, angeleitet durch die Zeichnerin Katja Reichert, Comic-Seiten oder Comic-Strips zum KZ Osthofen entstehen, die wir bis Ende des Jahres während unseres Themenschwerpunktes „Die NS-Zeit im Comic“ in der Gedenkstätte präsentieren möchten.

Dafür suchen wir Euch! Junge Künstler*innen, Zeichner*innen, Comic-Interessierte, die das mit uns versuchen möchten!

Flyer zum Workshop (.pdf/368 KB)

Zur Person: Katja Reichert, freiberufliche Illustratorin und Grafikerin aus Karlsruhe, lebt und arbeitet in Rom. Sie illustriert und layoutet Kinderbücher, zeichnet Comics und Storyboards. Die von ihr gezeichneten Motion Comics für den Lernort Zivilcourage & Widerstand e.V. thematisieren Persönlichkeiten und Begebenheiten des badischen Widerstandes zur Zeit des Nationalsozialismus.

Mehr Informationen zum Lernort und den Projekten unter www.lzw-portal.de

Bild 1: „Wortloses Widerstehen im KZ Ankenbuck – Kurt will gedenken und bezahlt dafür“ unter www.lzw-portal.de (© Katja Reichert für den Lernort Zivilcourage & Widerstand e. V.)

Bild 2: Katja Reichert


Termin, Uhrzeit: Montag, 9. Oktober - Mittwoch, 11. Oktober 2017; Montag 14.00-17.00 Uhr, Dienstag und Mittwoch jeweils 10.00-16.00 Uhr

Ort: Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen

Veranstalter: Förderverein Projekt Osthofen e.V. in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und der Stadt Worms

Zielgruppe: interessierte Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos! Für Verpflegung ist gesorgt.

Ansprechpartnerin: Martina Ruppert-Kelly (LpB Rheinland-Pfalz), martina.ruppert@ns-dokuzentrum-rlp.de, Tel. 06242-910817

Anmeldungen per E-Mail oder telefonisch: info@ns-dokuzentrum-rlp.de; Tel. 06242-910810

benötigte Angaben:

  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Alter

Betreuung: Katja Reichert und pädagogische Mitarbeiter*innen der Gedenkstätte.

Während des Workshops wird unter Umständen auch fotografiert. Daher ist bei Minderjährigen das Einverständnis der Eltern erforderlich. Ein entsprechendes Formular geht den Teilnehmenden vorab zu.