Logo Lpb

Besucherinformationen

Einschränkungen wegen der CoVid19-Pandemie

Um die Gesundheit aller bestmöglich zu garantieren, gelten für die Führungen folgende Voraussetzungen:

  • die Einhaltung der geltenden 3G-Regel vor Ort,
  • das Betreten der Gedenkstätte ist nur mit einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske) oder einer FFP2-Maske oder einer vergleichbaren wie KN95/N95 zulässig,
  • es werden keine Masken seitens der LpB zur Verfügung gestellt.
  • Registrierung der Kontaktdaten aller Besucher zur Sicherstellung der Kontaktnachverfolgbarkeit.,
  • Die Zahl der Besucher in der Ausstellung ist unbegrenzt,
  • Auf dem Außengelände ist eine Maskenpflicht nicht notwendig,

Die Nutzung der HÖRspur-App "Hinzert" auf dem Außengelände ist weiterhin uneingeschränkt möglich.

Öffnungszeiten

  • Montags geschlossen
  • Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
  • Samstag von 14.00 - 17.00 Uhr
  • Sonntag und an Feiertagen von 14.00 - 17.00 Uhr

Der Friedhof der Gedenkstätte und das Informationstafelsystem, mit dem die "Stätten der Unmenschlichkeit" im angrenzenden Wald markiert sind, können je nach Wetterlage zu den angegbenen Öffnungszeiten besucht werden.

Führungen von Gruppen und Schulklassen nur nach Voranmeldung

Öffentliche Führungen: Jeden Sonntag im Monat April bis Oktober ab 14.30 Uhr, Kostenfrei
Treffpunkt vor der Tür zur Dauerausstellung der Gedenkstätte (Voranmeldung per E-Mail oder telefonisch +49 (0) 65 86 99 29 24 unter Angabe der Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer und/oder E-Mail erforderlich).

Kosten

Der Eintritt ist kostenfrei.

Anfahrt

Die Anreise erfolgt von Trier A602 aus über die L151 in Richtung Hermeskeil - Abfahrt Hinzert-Pölert.
Von dort aus der Wegweiserbeschilderung (Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert) zur Gedenkstätte folgen.

Autobahn A1/A62 Koblenz - Saarbrücken/Kaiserslautern (Hinweisschild "Tourismus/ Sehenswürdigkeiten" Gedenkstätte KZ Hinzert) - Ausfahrt Reinsfeld. Von hier aus der Wegweiserbeschilderung (Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert) über L151 Richtung Trier - Abfahrt Hinzert zur Gedenkstätte folgen.

Hier geht es zur Kartenansicht und Routenplanung

Kontakt

Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert
An der Gedenkstätte
D-54421 Hinzert-Pölert

Tel.: +49 (0) 65 86 - 99 24 93
Fax: +49 (0) 65 86 - 99 24 94
oder per E-Mail

Barrierefreiheit

Parkplatz / Zuwegung
16 Stellplätze, vordere beleuchtet, andere unbeleuchtet,
Belagswechsel Asphalt / Rollsplitt (Friedhofsbereich) / Gras, 5 Stufen, alternativ Straße mit 7 % Steigung.

Eingang
Die Dauerausstellung der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert ist vom Eingang stufenlos über eine 1-flügelige manuelle Tür (Breite 117 cm) erreichbar.

Wege Innenbereich
Der Eingangsbereich verfügt über einen Belagswechsel Kurzhaarteppich; Toiletten über Holzparkett / Steinfliesen; Daueraustellung und Seminarraum über glatten Estrichbelag. Der Eingang zum Seminarraum ist über eine automatische Schiebetür (Breite 130 cm) erreichbar.

WC
Ein Behinderten-WC ist über eine 1-flügelige manuelle Tür (Breite 87 cm) erreichbar.

Sonstiges
Blinden- und sehbehindertengerechte Führungen für Gruppen nach Anmeldung, Audioguides, Induktionsschleife.

Blatter zum Land-Extra zur Gedenkstatte SS-Sonderlager/KZ Hinzert

Die 20-seitige erarbeitete Extraausgabe gibt einen Überblick zur Geschichte des Konzentrationslagers und informiert in einem Teil über den langen Weg bis zur landeseigenen KZ-Gedenkstätte Rheinland-Pfalz und den dort vorhandenen pädagogischen Arbeitsmöglichkeiten für Besucher und Schul- bzw. Jugendgruppen.

Ausgabe zum herunterladen in
Dieutsch oder in den Srpachen:
Englisch | Französisch | Niederländisch

Nach oben

rlp-logo